Reisen mit dem Vierbeiner.

Hunde sind treue Urlaubsbegleiter und durchaus reisetaugliche Tiere. Wenn man seinen geliebten Vierbeiner mit in die Ferien nimmt, sollte man jedoch einige Vorbereitungen und Vorüberlegungen treffen.

Als erstes müssen Sie sich überlegen, ob Sie Ihrem Hund auch wirklich die Reise zumuten können. Zu heiß, zu langer Flug, ein zu trubeliges Ziel? Das gefällt den meisten Hunden überhaupt nicht. Ihr Vierbeiner will im Urlaub vor allem laufen, spielen und toben.

Tipp: Achten Sie darauf, dass ein Tierarzt in der Nähe Ihres Urlaubsortes ist. Wer seinen Hund unbedingt mit auf eine Fernreise nehmen will, sollte bedenken, dass es für ferne Länder oft sehr strenge Einreisebestimmungen gibt. Besser, Sie suchen sich ein naheliegendes Reiseziel für einen Hundeurlaub aus. Mittlerweile gibt es über 80 Hundestrände in Deutschland, z.B. auf Juist, in Grömitz oder in Cuxhaven.

Ab ins Auto!

Für einen Urlaub mit dem Hund ist das Auto das Reiseverkehrsmittel Nummer 1. Wichtig ist, dass der Vierbeiner mit Trenngittern artgerecht transportiert wird. Es gibt auch spezielle Anschnallgurte für Hunde. Sie sollten Ihren Liebling
12 Stunden vor der Abfahrt nicht mehr füttern und immer reichlich Wasser dabeihaben. Die Fenster bleiben bitte geschlossen, sonst holt sich Ihr Hund noch eine Bindehautentzündung. Das Wichtigste sind regelmäßige Pausen. Überlegen Sie auch, ob Sie lange Strecken nicht in einzelne Etappen aufteilen.

Das kommt ins Hundeköfferchen

Die Lieblings-Leckerlies dürfen auf keiner Reise fehlen. Packen Sie auch Spielzeug, Kuscheltier, Unterlage, Lieblings-Basis-Futter, Leine, Maulkorb, Wasserflasche, Pinzette, Nagelschere, Verbandmaterial, Strand-Handtuch, Bürste, Kamm und Reinigungsutensilien ein. Erkundigen Sie sich bitte vor Reiseantritt, ob es an Ihrem Urlaubsort Tiergeschäfte gibt – für einen eventuellen Nachkauf. Und fragen Sie Ihren Tierarzt, was alles in eine gut sortierte Hunde-Reiseapotheke gehört. Ganz wichtig: Informieren Sie sich im Detail, an welche Reisebestimmungen und gesetzlichen Regelungen sich Hundehalter am Urlaubsort halten müssen. Dann können Sie die gemeinsame Zeit mit Ihrer Fellnase unbeschwert genießen.